Der nervtoetende Gruss

Mittlerweile duerfte jeder wissen, dass hier in Aguascalientes die groesste fiesta Mexikos stattfindet. Nicht nur das, sondern ausserdem hat die diesjaehrige Ausgabe am vergangenen Wochenende begonnen.

Seit Februar, und je naeher das Ereignis rueckte, desto haeufiger ist die Standardbegruessung in unserer Stadt anstatt des ueblichen "¡Hola! ¿Còmo estas?" oder aehnlichem zu einem simplen "¿Ya estas listo?" (Bist du bereit, fertig?) mutiert, ohne dass man sich darauf bezieht, wofuer der Befragte bereit sei.
Das ist auch nicht notwendig, denn jeder hidrocalido weiss, worum es geht.

Jetzt, wo die Fèria de San Marcos begonnen hat, lautet die Frage ein wenig anders - dem Zweck angepasst: "¿Ya fuiste?" (Warst du schon (dort)?)

Da meine Antwort "Nein" lautet und die Reaktionen zwischen leichtem Erstaunen bis hin zu purem Entsetzen variieren, entwickelt sich die Sache zu einer ziemlich laestigen, da man natuerlich Erklaerungen fuer mein ungebuehrdendes und respektloses Verhalten erwartet.
Andererseits - waere meine Antwort "Ja", waere der verbale Spiessrutenlauf womoeglich noch schmerzhafter, da man in diesem Fall nicht ohne ausfuehrliche Analyse der Aktivitaeten (wo gegeseen?, wen getroffen?, im Casino gespielt?, in welcher Disco gelandet? was und wieviel und wo getrunken?, diese oder jene Frau gesehen? ...und, und und) davonkommt.

Da beginnt man erst, das schlichte ¡Hola! als klare Ausdrucksform zu schaetzen.
Jedes Jahr im April.
In Aguascalientes.
23.4.08 14:49
 
Gratis bloggen bei
myblog.de